Berufliches

Mit meinen beiden Partnerinnen gründete ich 2018 eine Anwaltskanzlei mitten in Bern-Bümpliz. Ich arbeite gerne nahe beim Menschen, daher habe ich mich in den letzten Jahren auf das Familienrecht sowie das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht spezialisiert. Oft begleite ich Paare durch schwierige Zeiten und versuche faire Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Dabei hilft mir meine Erfahrung als Mediatorin. Neben meiner Tätigkeit als Anwältin biete ich einmal pro Woche Beratungen für Frauen und Männer in der Frauenzentrale Bern an. Für mich ist das eine Herzensangelegenheit, denn der Zugang zum Recht soll für alle Menschen möglich sein – unabhängig von Ausbildung und Finanzkraft. Dieselbe Motivation spornt mich auch bei meiner Funktion als Ombudsperson bei der Caritas Bern an, die ich für alle Arbeitnehmenden der Caritas Bern im Arbeitskonfliktfall wahrnehme.

Das Rüstzeug für das anspruchsvolle Regierungsstatthalteramt erarbeitete ich mir u.a. in den folgenden beruflichen Stationen:

  • Bezirksgericht Affoltern a.A., Kt. ZH: mehrjährige, breite juristische Erfahrung im Zivil- und Strafrecht
  • Stellvertretende Stadtschreiberin Schaffhausen: zuständig für baurechtliche Verfahren und Vertretung der Stadt in Rechtsstreitigkeiten
  • Stellvertretende Ratssekretärin Stadt Bern: juristische Betreuung des Stadtrats, seiner Gremien und verschiedener parlamentarischer Kommissionen, u.a. der Aufsichtskommission
  • Staatssekretariat für Migration: Leitung diverser Projekte im Asylbereich und in der Gesetzgebung
  • Zweijährige Mediationsausbildung
  • Anwältin mit eigener Anwaltskanzlei mit Schwerpunkt Familienrecht

Jugendzeit

Aufgewachsen bin ich mit meinen Eltern und meinen beiden Schwestern in Graubünden, in einem kleinen, romanischsprachigen Dorf, wo ich auch zur Schule ging. Mein Vater war Bauunternehmer, und so wurde ich schon seit Kindstagen mit den Vor- und Nachteilen bzw. den finanziellen Höhen und Tiefen der wirtschaftlichen Selbständigkeit konfrontiert. Nach Abschluss meiner obligatorischen Schulzeit zog ich – mit dem Wunsch, später Krankenschwester zu werden – als Au-pair-Mädchen nach Genf. Aus dem Aufenthalt, der ein Jahr lang dauern sollte, wurden schliesslich vier spannende, international geprägte Jahre; neben guten Französischkenntnissen kam ich mit einem Lehrabschluss im Hotelfach in der Tasche nach Zürich, wo ich die Matur nachholte und mein Jurastudium anhängte.

Familie / Privat

Mit meinem Mann Mathias bin ich seit zweiundzwanzig Jahren zusammen. Er ist mein treuer, kritischer und humorvoller Begleiter. Zusammen haben wir viele Berufs- und Lebensmeilensteine gemeistert. Nach einem zweijährigen Forschungs- und Ausbildungsaufenthalt in Vancouver, Kanada kehrten wir im Jahr 2010 zurück in die Schweiz. Mit unseren beiden Töchtern Annatina und Marietta wohnen wir nun seit über 10 Jahren in Oberbottigen, im Westen von Bern. Wir sind eine fröhliche, aktive und naturverbundene Familie. Man trifft uns im Sommer in der Badi, auf einer Velotour oder einer ausgedehnten Wanderung; den Winter verbringen wir, wenn immer möglich, auf den Ski und in den Bergen. An freien Tagen klappern wir die Schweizer Museen ab und geniessen die wunderbaren kulturellen Angebote der Berner Theater- und Kulturszene.

Download Lebenslauf Ladina Kirchen